Datenschutzerklärung nach den Vorgaben der DSGVO

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Sportgemeinschaft Aero e.V.
Westfalenstraße 54
38226 Salzgitter

Vertreten durch:

1. Vorsitzender Matthias Kloss

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:
[nicht erforderlich]


III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.


IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
Das Betriebssystem des Nutzers
Den Internet-Service-Provider des Nutzers
Die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Nicht hiervon betroffen sind die IP-Adressen des Nutzers oder andere Daten, die die Zuordnung der Daten zu einem Nutzer ermöglichen. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


V. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt.

Die Maske beinhaltet: die Emailadresse für die Zusendung des Newsletters, sowie Vor- und Nachname des Interessenten.
Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben: die IP-Adresse des aufrufenden Rechners, sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung.
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.
Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.
Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

VI. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind: Name, Email-Adresse, Mitteilungstext.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert: die IP-Adresse des Nutzers, sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf der Einwilligung und der Widerspruch der Speicherung ist durch eine formlose schriftliche Mitteilung (Brief, Email) an den Verantwortlichen (siehe I.) möglich.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige

Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
4. Recht auf Löschung
a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Letzte Änderung am Donnerstag, 17 Mai 2018 14:59

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Alle hier verwendeten Namen, Begriffe, Zeichen und Grafiken können Marken- oder Warenzeichen im Besitze ihrer rechtlichen Eigentümer sein. Die Rechte aller erwähnten und benutzten Marken- und Warenzeichen liegen ausschließlich bei deren Besitzern.

 

Angaben gemäß § 5 TMG:

Sportgemeinschaft Aero e.V.
Westfalenstraße 54

38226 Salzgitter

Kontakt:

Telefon: 05341 / 54006
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Registereintrag:

Vereinsregister-Nr.: VR140003
Amtsgericht Braunschweig

Umsatzsteuer-ID:
51/200/20743

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Matthias Kloss

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

Alle Bildrechte liegen bei  uns und: M. Kloss http://www.luftfahrtclubbraunschweig.de, J. Maurer http://www.nothingbutpixel.de, R. Bessel http://www.air-lebnisse.de). Ein kopieren, verlinken oder sonstiges nutzen unseres Bildmaterials bedarf einer ausdrücklichen Genehmigung unsererseits.

 

Haftungsausschluss (Disclaimer)
Datenschutzerklärung

Liebe Piloten,

Die erweiterte Anmeldung wird benötigt wenn Ihr Flugvorführungen durchführt oder im Rahmen der Veranstaltung Passagiere befördert.

Weiter bitten wir euch um freiwillige Angaben um euch auf unserer Webseite Besuchern und anderen Piloten ankündigen zu dürfen.

  

Zulassungspapiere vorhanden (Verkehrszulassung, Bordbuch, Nachprüfung, Versicherungsnachweis, Nachprüfschein/ARC, Flugbetriebshandbuch usw.):

Ja O  Nein O

Liebe Piloten,

Die vereinfachte Anmeldung reicht für den Besuch aus der Luft (und Modellballon-Piloten) um euch bei der Luftfahrtbehörde zu melden. Bitte beachten!!! Ohne rechtzeitige Anmeldung besteht auf Grund der Platzzulassung keine Landegenehmigung.

Weiter bitten wir euch um freiwillige Angaben um euch auf unserer Webseite Besuchern und anderen Piloten ankündigen zu dürfen.

  

Liebe Piloten,


wir freuen uns über eure Teilnahme an den Flugtagen am Salzgittersee!

Die vereinfachte Pilotenanmeldung reicht aus damit Ihr während unserer Veranstaltung auch landen dürft und bei der Luftfahrtbehörde gemeldet seid. Für Modellballonpiloten reicht ebenfalls die einfache Anmeldung aus.

Weiter wäre es schön wenn wir euch anderen auf der Webseite ankündigen dürfen.

Piloten die im Rahmen der Veranstaltung Gäste befördern oder Flugvorführungen (Kunstflug) durchgeführt werden sollen, füllen bitte die erweiterte Pilotenanmeldung aus um das einchecken vor Ort zu beschleunigen.

Unsere Leistungen für Besucher aus der Luft: keine Landegebühren, freier Imbiss und Getränke.

Achtung!! Tanken ist bei uns leider nicht möglich, die nächste Tankstelle ist in EDVS (SZ-Drütte) oder am Schäferstuhl (EDVJ).



Wir freuen uns auf Euch!

anmeldung1   anmeldung2

  Als "Tag der offenen Tür" entwickelten sich die Flugtage bis zur heutigen Größe. Wie auf dem Foto zu sehen, wurden die Gäste in den 80er Jahren mit zwei Campinggrills versorgt
  Es wurde ausschließlich Segelflugbetrieb gemacht. Die Besucher konnten die Flugzeuge regelrecht "begreifen" und hielten sich inmitten des laufenden Flugbetriebs auf.

 

 
Das Veranstaltungsgelände ist das Segelfluggelände "Am Salzgittersee".

Wie der Name schon sagt, befindet es sich direkt am Nordufer des Salzgittersees in Salzgitter-Lebenstedt.

Zur Veranstaltung steht eine große Wiese als Parkplatz bereit, auf der etwa 500 Fahrzeuge abgestellt werden können. Sie schließt unmittelbar an unser Gelände an. Der Seeparkplatz mit der gleichen Kapazität befindet sich direkt gegenüber.


Der Veranstaltungsort der Flugtage ist unser Segelfluggelände mit dem Namen
"Am Salzgittersee".
Der Halter dieses Geländes ist die
Sportgemeinschaft Aero Salzgitter e.V. .
Auf dieser Homepage gibt es ausführliche Informationen über das Vereinsgelände, den Flugzeugpark, die Ausbildung
Privatluftfahrzeugführer und vieles mehr.



Anflug Piste 22

Platzrunde1

 

Presseveröffentlichungen der letzten Veranstaltungen
Zum Vergrößern und Lesen die Bilder anklicken (PDF-Reader erforderlich)

_____________________________________________________________________________

2016
SZ FT2016 klein

_____________________________________________________________________________

2015

 SZ1 SZ2
SZ3Hallo Wochenende

_____________________________________________________________________________

2014

Teil1-klein-klein    Teil2-klein-klein    Teil3-klein-klein

_____________________________________________________________________________

2010

2010_05_22_Salzgitter_Zeitung_kl  2010_05_30_Salzgitterwoche_klsw13-06-2010-kl

2010_06_02_SZ_kl2010_06_09_SZ_kl

_____________________________________________________________________________

2009

                  Salzgitter Zeitung Flugtage 2009    Salzgitterwoche am Sonntag 07.06.2009       

_____________________________________________________________________________

2008

   

     

_____________________________________________________________________________ 

2007

   
   

   

    

  



Der Kindertag zum Auftakt der Flugtagen am Salzgittersee ist seid 2008 sehr beliebt.

Jupp Hein konnte mit seinen Modellballonen und gestifteten Geschenken Kinderherzen höher schlagen lassen.
Besonders freuten wir uns über die großzügige Spende der Bäckerei Schäfers, die für die Kinder zu Rucksäcken umfunktionierbare Taschen mit Gebäck zur Verfügung stellte, so dass selbst am Nachmittag noch viele Kinder versorgt werden konnten.
Auch an den kommenden Tagen konnte immer wieder mit einem Modellballon ein spezielles Programm für Kinder gemacht werden.

Auch im Jahr 2016 planen wir wieder einen solchen Kindertag zum Auftakt der Flugtage.

 

Extra hierfür wurde aus dem Sauerland Herr Jupp Hein geladen, der schon im letzten Jahr die Kinder mit Spielen und Unterhaltung begeistern konnte.

Kinder aus Schulen und Kindergärten sollen spielerisch einen ganz speziellen Einblick in die Ballonfahrerei und Luftfahrt bekommen:

Sie werden zunächst einen Modellballon (ca. 5m Höhe) aufrüsten, um einen Eindruck zu bekommen, welch ein Aufwand das Aufrüsten eines Ballons bedeutet.

Dann stehen originale Ballonkörbe bereit, in die die Kinder einsteigen können.
Anschließend gehen die Gruppen mit einem Piloten in das Innere einer aufgeblasenen am Boden liegenden Ballonhülle.
Gemeinsam lassen schließlich alle Kinder einen Heliumballon mit einer Karte zu einem Ballonweitflug aufsteigen.

 

Pro Gruppe (ca.30 Personen) ist ein Zeitrahmen von ca.einer Stunde geplant.
Am Freitag können mehrere Gruppen diese spezielle Aktion mitmachen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, können sich die Kindergruppen über einen Malwettbewerb zur Teilnahme qualifizieren.

Bilder (bitte DIN A4) zum Thema
Luftfahrt können bis zum 01.06.2016 an folgende Adresse geschickt werden:

Sportgem. Aero Salzgitter
Westfalenstr.54
38226 Salzgitter

 

Auf unserer Internet-Seite unter "Kindertag 2016" können dann die Bilder angesehen und bewertet werden.
Die Gruppen mit den meisten Stimmen werden am Freitag zur Kinderaktion eingeladen.
Bitte versehen Sie die Bilder mit dem Vornamen und Alter des Kindes,
damit eine Zuordnung stattfinden kann.

 

Am Sonnabend und Sonntag werden dann im Verlauf der Flugtage noch einmal Kinderaktionen in "abgespeckter" Version durchgeführt.
Der Eintritt und die Teilnahme ist natürlich frei und mit keinen Kosten verbunden.
Auch das Ballonglühen, das leider auf Grund der späten Sonnenuntergangszeit am Samstag erst gegen 21:30 Uhr stattfinden kann, ist kindergerecht moderiert.

flugtage2019

Rahmenprogramm Flugzeuge und Rundflüge
Rahmenprogramm
   
Kindertag / Kinderprogramm Heißluftballone
Kindertag Ballonstarts
   

 
Samstag abend: Großes Ballonglühen!

 flugtage2019
Am Freitag Abend ab 18:00 Uhr Beginn der Flugtage mit Heißluftballon-Starts

Samstag und Sonntag ab 11.00 Uhr vielfältiges Programm:
 

- Rundflüge
- Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen
- Vorführungen - Kaffeegarten
- Kinderprogramm 
- Modellballone
- Heißluftballone - Kunstflug
- Modellflug  - Trampolin-Bungee
- Kinderkarussell   - Livemusik
- Glücksrad - Wurfgleiter-Basteln

                                                                      
 
Am Samstag großes Nachtglühen der Heißluftballone

 



Kunstflug

Quads  
Spezialitäten vom Grill Ballonglühen  Bungee
 Kaffee und Kuchen   Kaffee und Kuchen 
 Karussell  Kaffeegarten  Kaffee und Kuchen
Wurfgleiter Basteln Rundflüge Kinderunterhaltung
 
Ballonfahrten   Modellballone

 

60 Jahre Sportgemeinschaft Aero
 

Am 19. Mai 1950 beschloss eine Gruppe flugbegeisterter junger Männer in Salzgitter-Lebenstedt die Gründung eines Flugsportvereins. "Sportgemeinschaft AERO Lebenstedt" wählten sie als Namen. Das war die Stunde Null unserer heutigen "Sportgemeinschaft AERO Salzgitter Gründungsvorstand: 1. Vorsitzender: Paul Czech, 2. Vorsitzender: Ernst vorn Weg, Geschäftsführer: Helmuth Spinty. Weitere Namen der ersten Stunde waren: Hans Bardua, Horst Brückner, Werner Dietlein, Curt Dormann, Heinz Erbe, Horst Grudzienski, Erich Hahn, Heinz von Halem, Wolfgang Kettner, Herbert Krüger, Gerhard Lierniann, Fritz Mertens, Erwin Netsch, Wolfgang Otto.

Ein "SG38" war das erste ,selbstgebaute Fluggerät. Am 23. Sept. 1953 wurde damit auf dem Schäferstuhl der erste Start gemacht. Dieser Schulgleiter hatte nur einen 'Sitz und deshalb konnte der Fluglehrer nur am Boden entweder vor oder nach dem Flug auf den Flugschüler einwirken.

Im Herbst 1954 wurde ein Grunaubaby 111 fertiggestellt, ein in Holzbauweise hergestellter Einsitzer, der schon wesentlich leistungsfähiger war als der Schulgleiter. Ab Frühjahr 1955 konnte ein eigenes Fluggelände in Betrieb genommen werden: "Segelfluggelände Gemarkung Lichtenberg". Der aufwendige Transport des Fluggeräts sowie die zeitaufwendige Fahrerei zwischen Salzgitter-Lebenstedt und Salzgitter-Bad konnte nun entfallen. Man beschloss nun, ein modernes doppelsitziges Schulflugzeug anzuschaffen. Eine "Ka2b" wurde als Rohbau bestellt und bis 1956 fertig gestellt. Dazu musste ein Kredit aufgenommen werden, an dem noch eine ganze Weile abzuzahlen war.

Als die treibenden Kräfte bei der Werkstattarbeit bildeten sich Horst Grudzienski und Fritz Mertens heraus. Der neue Doppelsitzer, Kennzeichen D‑6175, gab den Fluglehrern wesentlich bessere Ausbildungsmöglichkeiten, was sich dann auch in besseren Ausbildungsergebnissen niederschlug. Um den Bau einer Winde kümmerte sich in dieser Zeit Herbert Lüddecke mit großzügiger Unterstützung der Firma ,,Opel Weber“. Eine Flugzeughalle wurde Anfang 1960 in sehr harter Eigenarbeit erstellt. Dabei tat sich durch sein organisatorisches Geschick Richard Volock besonders hervor.

Die extremen Anstrengungen, die derartige Aufbauleistungen erfordern, hinterließen natürlich Spuren. Nicht jedes Mitglied konnte die gewaltigen zeitlichen Anforderungen so einfach durchstehen. Als Helmuth Spinty 1963 als Erster Vorsitzender die Führung des Vereins übernahm, war die Zahl der Mitglieder stark zusammengeschmolzen. Die Anwesenheitsliste dieser Mitgliederversammlung weist 16 Teilnehmer aus. Aber der harte Kern hielt doch zusammen. Dank unermüdlicher Werkstattarbeit der Mitglieder in den Wintermonaten konnte der Flugzeugpark kontinuierlich aufgestockt werden. Dabei gab es von manchem Sponsor gute Unterstützung. Zu nennen sind hier Firmen wie Linke -Hoffmann-Busch, Hüttenwerk Salzgitter AG, Auto Held, Autohaus Strube, Autohaus Jaretzke. Die Sommer bachten herrliche FIugrelerbbnrisse und sogar das gesellschaftliche Leben wurde gepflegt. Die ersten Hallenfeste wurden mit Musik und Tanz gefeiert.

Als dann 1971 der große Rückschlag kam, besaß der Verein sieben Segelflugzeuge, zwei Startwinden sowie eine Flugzeughalle mit Clubheim. All das fiel in einer einzigen Nacht einem Brand zum Opfer. Und als wäre es noch nicht genug: auch das Segelfluggelände ging durch Bebauung verloren und die Werkstatt durch Kündigung. In diese schwierige Zeit fiel ein großer Erfolg der Modellflugsparte: Heinz Dresler wurde 1972 Sieger der Coppa Europa, der europäischen Hangflugmeisterschaft in Verona. Auch bis dahin waren die Modellflieger sehr erfolgreich. Die Qualifikation zur Deutschen Hangflugmeisterschaft war fast Jahr für Jahr abonniert. Wolfhard Dresler schaffte sogar 1965 den Deutschen Jugendmeister im Hangflug. Unsere Modellfliege nennen sich heute "Salzgitter Spatzen'. Heinz Dresler betreut sie seit ihrer Gründung 1960 als Spartenleiter. Er hat die Gruppe zu vielen Wettbewerben geführt und bis heute manchen Sieg nach Hause gebracht.

Bei den Segelfliegern galt es nun, ein Fluggelände zu finden, auf dem der Verein einen neuen Anfing machen konnte. Dank der unermüdlichen Stiche unseres Ersten Vorsitzenden Helmuth Spinty aber auch dank der großen Hilfsbereitschaft der Stadt Salzgitter fanden wir 1974 ein geeignetes Gelände. Auch Hans Willenbocke leistete hier wegen seiner beruflichen Kenntnisse als Mitarbeiter des Tiefbauamtes einen wesentlichen Beitrag. Schon ein Jahr später, am 5. Juni 1975, konnten die ersten Starts auf dem "Segelfluggelände Am Salzgittersee" gemacht und eine neue Segelflugzeughalle in Betrieb genommen werden. Architektonischen Entwurf und Betreuung leistete Dieter Grundmann. Selbstverständlich war wieder jedes einzelne Mitglied bis an die Grenzen des Zumutbaren gefordert. Ein Vereinsheim mit Räumlichkeiten für die theoretische Ausbildung der Flugschüler folgte 1981. Abgerundet wurde dieser Aufbatiabschnitt 1992 durch den Leiter der Werkstatt, in dem auch unsere "Salzgitter Spatzen" eine neue Bleibe fanden. Entwurf und Durchführung stammen von Christian-Peter Hirsch.

Parallel zu den Arbeiten auf dem Segelfluggelände entstanden immer noch unter der Leitung von Horst Grudzienski vier neue Segelflugzeuge. Auch die notwendigen Transportanhänger wurden selbst gebaut. Die anfangs von einem Nachbarverein ausgeliehene Startwinde wurde durch eine selbst gebaute ersetzt. Der heutige Flugzeugpark besteht aus fünf Segelflugzeugen, darunter zwei Leistungsseglern aus Glasfaserkunststoff und einem Motorsegler, der unser fliegerisches Angebot seit Anfang 1984 bereichert. Die Arbeit in der Werkstatt konzentriert sich heute unter der Leitung von Wolfhard Dresler auf den Neubau einer Startwinde.

Das "Segelfluggelände Am Salzgittersee" hat sich seit seiner Eröffnung vor nunmehr 25 Jahren im Bewußtsein der Öffentlichkeit und seiner Nachbarn gut etabliert. Die Tage der offenen Tür sind immer gut besucht und das Publikum nimmt die Mitflug- und Schaumöglichkeiten stets gut an. Aber auch sportliche Leistungen kommen nicht zu kurz. Schon drei Jahre nach Platzeröffnung flog Dieter Grundmann von diesem Platz aus ein 500-km-Dreieck. Und im vergangenen Jahr waren die Streckenflieger besonders aktiv. Wolfhard Dresler schaffte allein mit seiner DG 100 mehr als 6.000 km, die Mehrzahl der Flüge allerdings von seinem Urlaubsflugplatz Klix in der Lausitz aus. Eine weitere nicht alltägliche Leistung war der Flug unseres Motorseglers im vergangenen Jahr vom Salzgittersee über Belgien und Frankreich nach England. Die beiden Piloten waren Bernd Meier und Hatrald Herder. Unser Vereinsausbildungsleiter Frank Huliczka betreut heute zusammen mit fünf weiteren Fluglehrern 13 Flugschüler, zehn davon sind jugendliche. Die in diesem Jahr in Betrieb gehende verlängerte Windenschleppstrecke sowie die Möglichkeit, durch einen Motorsegler Segelflugzeuge an den Himmel zu ziehen wird sowohl dem Ausbildungsbetrieb als auch dem Leistungssegelflug neue Impulse geben. Auch einigen umweltfreundlichen Ultraleichtflugzeugen wollen wir unser Segelfluggelände öffnen.

Abschließend an dieser Stelle einen herzlichen Dank für hervorragende Zusammenarbeit Lind großzügige Unterstützung an die vielen nicht genannten Mitglieder, die Verwaltung und die Politiker der Stadt Salzgitter, die Bezirksregierung Braunschweig, die vielen Sponsoren, die sportlichen Gremien wie Kreissportbund und den Deutschen AERO Club, und schließlich auch an unsere verständnisvollen Nachbarn.

Einen ganz besonderen Dank an die Freunde, die den heutigen Tag nicht mehr miterleben können. Wir werden Eure Verdienste nicht vergessen !

Ernst Günter Knoblauch
(Zum 50-jährigen Vereinsjubiläum)

Flugtage_am_Salzgittersee_2012_web

Flugtage
Zum Seitenanfang